Würzburg heizt ein: Tag der offenen Tür im Heizkraftwerk

UPDATE: Eine Bildergalerie vom Event finden Sie unten am Ende der Seite

Im Rahmen des Hafensommers öffnet das Heizkraftwerk an der Friedensbrücke am Sonntag, den 31. Juli 2022, von 13:00 bis 16:00 Uhr seine Pforten für interessierte Besucher. Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) lädt dabei zum diesjährigen „Tag der offenen Tür“ ein und ermöglicht es Erwachsenen und Kindern einen Blick hinter die Fassade des Stromerzeugers zu werfen.

Das modernisierte Heizkraftwerk an der Friedensbrücke. Foto: WVV

Dieses Programm erwartet Sie am 31. Juli 2022

Wer sich schon immer gefragt hat, wie der Strom in die Steckdose gelangt, hat am 31. Juli (Sonntag) die Chance, mehr über die Erzeugung von Strom und Fernwärme live vor Ort zu erfahren.

Bei einem Rundgang mit fachkundigem Personal gewinnen interessierte Besucher Einblicke in die Wirkungsweise der hocheffizienten Gas- und Dampfturbinenanlagen. Anschließend können sie ihr Wissen über die Auswirkungen der Energiewende auf den Kraftwerksbetrieb und über das digitalisierte „virtuelle Kraftwerk“ in Vorträgen vertiefen, die jeweils um 13:30 Uhr, 14:30 Uhr und 15:30 Uhr stattfinden. Besonders spannend ist in diesem Jahr die Vorstellung des neuen Wärmespeichers, der schon von Weitem sichtbar ist und die Gesamtansicht des HKWs verändert hat. Für das leibliche Wohl ist dabei gesorgt.

Aber auch die kleinen Besucher sollen nicht zu kurz kommen. Deshalb gibt es um 13:30 Uhr und 14:30 Uhr Führungen speziell für Kinder, in denen auf anschauliche Art und Weise dargestellt wird, wie viel Power im Würzburger Heizkraftwerk steckt.

Die WVV freut sich auf Ihren Besuch am Tag der offenen Tür im Heizkraftwerk.

Besucher können sich u.a. auf Einblicke in die Gas- und Dampfturbinentechnologie des Heizkraftwerks freuen. Foto: WVV

Über das Heizkraftwerk an der Friedensbrücke

Das Heizkraftwerk an der Friedensbrücke ist das drittgrößte kommunale Kraftwerk in Bayern. Es wurde zwischen 2003 und 2005 modernisiert und mit einer Gas- und Dampfturbinen-Anlage (GuD) bestückt. Dadurch ist es möglich, Strom und Fernwärme mittels CO2-armem Erdgas 100 % regional und im umweltschonenden Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung herzustellen. Das Heizkraftwerk deckt 85 % des Stroms und 90 % der Fernwärme, die die Stadt Würzburg benötigt, ab. 2009 wurde die Anlage um eine zweite GuD ergänzt und im Zuge dessen die Fassade des Heizkraftwerks neugestaltet. Außerdem entstand um diese Zeit die heutige Hafentreppe, die als Veranstaltungsort für den beliebten Hafensommer dient. Aufgrund seiner markanten Fassade hat das Heizkraftwerk sogar zwei Architekturpreise gewonnen. In den letzten drei Jahren wurde eine umfangreiche Modernisierung der Gesamtanlage durchgeführt. Das Herzstück des Modernisierungsprojekts stellt der neue Wärmespeicher dar. Seine Fertigstellung erfolgte im Jahr 2021.

Adresse:
Heizkraftwerk an der Friedensbrücke
Veitshöchheimer Straße 1
97080 Würzburg

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Abmeldung erfolgreich

Schade, dass Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus dem Verteiler gelöscht.

Nur noch ein Schritt

Um die Anmeldung zum Newsletter abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir soeben an Sie gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail in ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Ab sofort bleiben sie auch per Mail bestens informiert.