Suche
Close this search box.

Für Sicherheit beim Badespaß wird gesorgt

Es sind Menschen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einem Unternehmen ein Gesicht geben. Sie prägen das Unternehmen – und werden von ihm geprägt. So entsteht eine gegenseitige Bindung, die oftmals über viele Jahre, manchmal gar über Generationen hinweg Bestand hat. Eine solche langjährige Verbundenheit mit einem Unternehmen mag in unserer schnelllebigen Zeit seltener geworden sein. Doch Beispiele dafür gibt es nach wie vor. So etwa bei den Bäderbetrieben der WVV.

„Nichts für Frauen?“ – Von wegen!

Am 8. März wird – wie seit über hundert Jahren immer – der „Weltfrauentag“ begangen. Ein guter Anlass, um einen Blick auf die Bedeutung von Mitarbeiterinnen für die WVV zu werfen.

Mit Sicherheit zum Eislaufvergnügen

Mann sitzend in der Eisbearbeitungsmaschine der WVV Energie

„Wenn dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis“ – so besagt ein altes Sprichwort, das schon Martin Luther verwendet haben soll. Doch keineswegs ein Esel oder eine Eselin ist, wer sich in diesen Tagen auf die Eisbahn am Nautiland in der Zellerau begibt.

Keine Angst vor großen Aufgaben? – Die WSB sucht Verstärkung!

Mann sitzt hinter zwei Bildschirmen und plant Straßenbahnlinien

Sie gehört inzwischen schon genauso zum Stadtbild wie die Alte Mainbrücke, die Festung Marienberg oder das HKW an der Friedensbrücke: Die Rede ist von der Würzburger Straßenbahn! Seit gut 130 Jahren fährt die „Straba“ durch unsere Innenstadt und bildet mit jährlich über 20 Millionen Fahrgästen das Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs in Würzburg.

Am Schnittpunkt zweier Welten: die Mechatroniker (m/w/d)

Nicht neu – und doch ganz frisch: So könnte man die Ausbildung der Mechatroniker/-innen bei der WVV salopp umreißen. Der Beruf selbst ist zwar in Deutschland seit einem Vierteljahrhundert offiziell anerkannt. Es ist also kein ganz „junger“ Beruf mehr.

Abmeldung erfolgreich

Schade, dass Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus dem Verteiler gelöscht.

Nur noch ein Schritt

Um die Anmeldung zum Newsletter abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir soeben an Sie gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail in ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Ab sofort bleiben sie auch per Mail bestens informiert.