Spiel, Sport, Spaß – so viel steckt in den WVV-Bädern!

Die Bäder der WVV, Nautiland, Sandermare und Dallenbergbad, haben viel zu bieten. In zahlreichen Kursen – vom Babyschwimmen über Kraulkurse bis hin zur Aquafitness – können sich Groß und Klein im Wasser austoben. Wasserrutsche, Sauna- und Gastronomiebereich sorgen zudem für ein Rundum-Wellness-Gefühl. Mit einem neuen Preismodell soll nun ab dem 1. Januar 2023 unter anderem auch die Angebotsvielfalt weiter vorangetrieben werden.

Blick auf das Schwimmerbecken im Nautiland, Foto: WVV

Andreas Öhrlein ist seit vielen Jahren Bereichsleiter bei der WVV – und immer noch begeistert von den Werten und Zielen der WVV. „Zukünftig arbeite ich in einem der schönsten Geschäftsfelder der WVV. Was gibt es Besseres, als dort zu arbeiten, wo die Kunden mit Freude ihre Hobbys ausleben und ihre Freizeitgestaltung selbst in die Hand nehmen,“ erklärt Öhrlein seinen Job. Die Kundin bzw. der Kunde stehen für den zukünftigen Geschäftsführer und sein 47-köpfiges Team im Vordergrund. „Für alle ist hier etwas Passendes dabei. Bei wem der Sport im Vordergrund steht, der oder die kann im Sechs-Bahnen-Sportbecken im Nautiland seine bzw. ihre Fitness verbessern. Zum Entspannen und Genießen empfehle ich unseren Saunabereich und natürlich die frisch zubereiteten Speisen in der Vitaloase sowie im Genusstreff. Für Spaß sorgt unsere LED-erleuchtete Riesenwasserrutsche. Die ist besonders bei den Kindern der absolute Renner!“ Eine der zentralen Aufgaben des Geschäftsführers ist es, dieses Angebot stetig zeitgemäß weiterzuentwickeln.

„Ein absoluter Traumjob!“ – so beschreibt Andreas Öhrlein, Bereichsleiter Kundenmanagement und ab 2023 neuer Geschäftsführer der Würzburger Bäder GmbH, seinen Tätigkeitsbereich. Schließlich arbeitet er da, wo andere sich entspannen und Ihrer Gesundheit einen Gefallen tun.

Preisanpassung ab 2023

Die Herausforderungen der Energiemärkte ist der hauptsächliche Treiber der erforderlichen Preiserhöhung. Die Weiterentwicklung ist ein neues Preismodell, das es ab dem 1. Januar 2023 für die Bäder und Eisbahn der WVV unter der Berücksichtigung von Mehrwerten wie Rabatt und Zeiterweiterungen Rechnung getragen wird. Beim Nautiland verlängert sich dabei die Badezeit von 1,5 auf 2 Stunden und kostet nun für Erwachsene 6,50 € mit dem 10 % Rabatt der Komfortkarte somit 5,85 € . Die Frühschwimmer können weiterhin einen günstigen Preis von 3,50 € in Anspruch nehmen. Im Dallenbergbad profitieren Stammgäste vor allem mit dem Kauf von Mehrfachkarten. Hier gibt Zehnerkarten Erwachsene für 40 € und Dreißigerkarten für 105 € . Die Jugend zahlt entsprechen weniger für die Zehnerkarte 30 € und Dreißiger 75 € .

Preise Bäder im Überblick

„Mit dem neuen Preismodell können wir unsere Angebotsvielfalt sowie die Nachhaltigkeit unserer Bäder vorantreiben. So möchten wir die Energieeffizienz steigern, aber auch umweltschonende, alternative Energiearten in Erwägung ziehen. Besonders das Dallenbergbad sowie das Sandermare prüfen wir hier auf Herz und Nieren,“ so Öhrlein. Zum Teil resultieren die Preisanpassungen auch aus den deutlich gestiegenen Energiekosten und der derzeitigen Inflation. „Früher waren die Energiekosten in einem auf lange Sicht kalkulierbaren Rahmen. Wir haben uns für dieses neue Preismodell auch deswegen entschieden, weil wir so besser auf die aktuellen Energiepreise reagieren können.“
Der Gesetzgeber hat die Schwimmbäder aktuell leider nicht mit einer Unterstützung bei den Energiepreisen berücksichtigt. Die Hoffnung liegt hierbei zu mindestes bei der Förderung von zukunftsorientierten Lösungen.

Mit einem starken Team in die Saison

Das WVV Bäderteam ist immer mit Freude und Schwung dabei, Foto: WVV

„Um die Bäder mit Leben zu füllen, braucht es mehr als ein stimmiges Konzept. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort geben Tag für Tag ihr Bestes, um den Besucherinnen und Besuchern ein tolles Badeerlebnis zu bieten,“ findet Öhrlein. „Die Gäste stehen für mein Team und mich an erster Stelle. Jetzt heißt es, in die Zukunft blicken und sich auf das Wichtigste konzentrieren: die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden!“ erklärt Andreas Öhrlein.

„Die Gäste stehen für mein Team und mich an erster Stelle. Jetzt heißt es, in die Zukunft blicken und sich auf das Wichtigste konzentrieren: die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden!“

Andres Öhrlein, neuer Geschäftsführer der Würzburger Bäder

Hier winken Vorteile: WVV-Komfortkarte und Meine WVV-APP

Wer mit der WVV-Komfortkarte den Eintrittspreis der Schwimmbäder und Eisbahn bezahlt, bekommt 10 % Rabatt. Im Nautiland können mit der Karte Ausgaben auch im Bad bezahlt werden. Ob in der Gastronomie, im Wellnessbereich oder für den Einkauf im Bädershop. (Aus der vergangenen Situation gibt es lediglich noch einen Getränke- und Snackautomat mit Bargeld, falls es eine personelle Unterbesetzung in der Gastronomie einfordert.)
Eine Übersicht aller Zahlungsvorgänge gibt es auf dem Kundenportal der Komfortkarte. Dort können Inhaber/-innen die Karte bei Verlust sperren sowie den Versand einer Ersatzkarte mit Erhalt des Guthabens beantragen. Die personalisierte WVV-Komfortkarte ist ohne Mindestumsatz und Zusatzkosten erhältlich. Die Kartengebühr beträgt 20 Euro und ist gleichzeitig das Startguthaben.
Nutzer/-innen der Meine WVV-App winkt ein weiterer Vorteil: Sie dürfen sich Bademäntel kostenlos in den Bädern ausleihen. Die übliche Gebühr von acht Euro entfällt. Einfach bei der Meine WVV-App kostenlos registrieren und in den Angeboten das Bademantel-Angebot auswählen. Den durch die App zugewiesenen Code im Bad vorzeigen und sich – je nach Verfügbarkeit – einen Bademantel für den eigenen Gebrauch ausleihen. Als Pfand müssen 32 Euro hinterlegt werden.

10 % Rabatt auf den Bäderbesuch mit der Komfortkarte und wechselnde Angebote in der Meine WVV-App, Foto: WVV

Weitere Informationen zu den Bädern Sandermare, Dallenbergbad und Nautiland erhalten Sie hier. 

 
Informationen zur WVV-Komfortkarte gibt es hier und zur Meine WVV-App hier.

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Abmeldung erfolgreich

Schade, dass Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus dem Verteiler gelöscht.

Nur noch ein Schritt

Um die Anmeldung zum Newsletter abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir soeben an Sie gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail in ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Ab sofort bleiben sie auch per Mail bestens informiert.