WVV unterstützt Müllsammelaktion der Umweltstation Würzburg

Am 18. September ist World-Cleanup-Day. Weltweit treffen sich an diesem Tag motivierte Menschen, um Müll in Städten, Parks und sogar aus Flüssen einzusammeln. Auch in Würzburg haben im vergangenen Jahr Müllsammelaktionen beispielsweise im Stadtteil Hubland und am Mainufer stattgefunden. Ein Teilnehmer konnte sich jetzt noch einmal besonders über seinen Gewinn beim Cleanup-Gewinnspiel freuen – 2.500 Kilowattstunden (kWh) Ökostrom von der WVV.

Würzburg macht mobil gegen den Müll

Im Rahmen der Würzburger Müllsammelaktion „Beach Cleanup“ beteiligten sich 50 Teilnehmer. Sie sammelten – ausgestattet mit Eimern, Greifern und Handschuhen – am Zellerauer Mainufer Abfall ein. Die Organisatoren dahinter: die Umweltstation der Stadt Würzburg und die VR Bank Würzburg. Als Sponsoren unterstützten einige lokale Betriebe, wie Bäckereien, Apotheken und Baumärkte, die Aktion durch Gutscheine für die Teilnehmer und durch Materialien wie Eimer und Greifzangen. Auch die WVV war unter den Sponsoren: Sie stellte den Hauptgewinn für das Cleanup-Day-Gewinnspiel – 2.500 kWh Ökostrom.

Walter Malcherek, Marketingleiter der Stadtwerke Würzburg AG, Julius Deynet, der glückliche Gewinner und Jakob Sänger, stv. Leiter der Umweltstation, Foto: WVV

„Nachhaltigkeit ist für uns als regionaler Energieversorger wichtiger Teil des unternehmerischen Handelns“

Walter Malcherek, Marketingleiter Stadtwerke Würzburg AG

Umweltstation und WVV übergeben Hauptgewinn

Darüber freuen durfte sich Julius Deynet. Am 21. Februar 2022 konnte er den Preis von Walter Malcherek, Marketingleiter der Stadtwerke Würzburg AG, und Jakob Sänger, stellvertretender Leiter der Umweltstation, entgegennehmen. Die persönliche Preisübergabe hatte sich aufgrund der Corona-Pandemie verzögert. „Nachhaltigkeit ist für uns als regionaler Energieversorger wichtiger Teil des unternehmerischen Handelns und wird bereits in vielen Unternehmensbereichen gelebt. Auch externe Projekte, wie die Müllsammelaktion der Umweltstation, möchten wir nach Kräften unterstützen, denn wir sind überzeugt, dass wir es gemeinsam in der Hand haben, unsere Zukunft in Würzburg lebenswert zu gestalten“, unterstrich Walter Malcherek bei der Preisübergabe die Wichtigkeit nachhaltigen Engagements.

Was kann jeder selbst gegen Müll in der Natur tun?

Neben dem sichtbaren Erfolg einer sauberen, vom Müll befreiten Umgebung möchten die Initiatoren des Cleanups in Würzburg auch zu einem Umdenken bewegen. Die Teilnehmer – auch die jüngsten – sollen dafür sensibilisiert werden, wie sich auch im Alltag beispielsweise durch bewusstes Einkaufen Müll einsparen lässt. So ist es möglich, der fortschreitenden Vermüllung der Umwelt entgegenzuwirken und auch jenseits des World Cleanup Days einen aktiven Beitrag zu einer saubereren Welt zu leisten. Dass das weltweit immer mehr Menschen am Herzen liegt, beweist der internationale Erfolg des Aktionstages. 2020 hatten sich elf Millionen Menschen weltweit in über 160 Ländern am World Cleanup Day beteiligt und durch Müllsammelaktionen ein Zeichen für eine saubere Umwelt gesetzt. Weitere Informationen gibt es auf der Website: worldcleanupday.de

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Abmeldung erfolgreich

Schade, dass Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus dem Verteiler gelöscht.

Nur noch ein Schritt

Um die Anmeldung zum Newsletter abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir soeben an Sie gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail in ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Ab sofort bleiben sie auch per Mail bestens informiert.