Durch Ökostrom-Verträge den Würzburger Stadtwald aufforsten

Es gibt viele Gründe, sich in Bäume zu verlieben. Sie sind überlebenswichtig, beständig und gelten nicht umsonst in vielen Kulturkreisen als heilig. Das Bild der “deutschen Eiche” steht für unbändige Kraft, für Unumstößlichkeit und Verlässlichkeit. 

Doch der Wald ist in Gefahr. Auch 2020 hat sich seine Vitalität in Deutschland laut “Waldzustandserhebung” des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft verschlechtert. Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) steuert dem Waldschwinden mit einer einzigartigen Aktion entgegen: Der WVV Baumpflanzaktion.

3.800 Bäume stehen dank der WVV Baumpflanzaktion bereits im Würzburger Stadtwald bei Heidingsfeld. Foto: Adobe Stock: J.M. Image Factory
3.800 Bäume stehen dank der WVV Baumpflanzaktion bereits im Würzburger Stadtwald bei Heidingsfeld. Foto: Adobe Stock: J.M. Image Factory

Gemeinsam Gutes für die Umwelt tun: Das hat sich die WVV als Ziel gesetzt und versprochen, für jeden Neuabschluss des Stromtarifs „Mein Frankenstrom Öko“ zwischen 2018 und 2020 einen Baum zu pflanzen. Um dieses Versprechen Realität werden zu lassen, entstand eine Kooperation mit dem Gartenamt mit Forstbetrieb der Stadt Würzburg, durch die eine ausreichend große Fläche im Würzburger Stadtwald zur Verfügung gestellt werden konnte. Insbesondere durch das Engagement von Gartenamtsleiter Dr. Helge Grob und seinem Team sowie Karl-Georg Schönmüller, Leiter des Forstbetriebs, konnte die Verwirklichung der Baumpflanzaktion erst ermöglicht werden. 

Insgesamt über 4.000 Ökostrom-Bäume

Gemeinsam mit den Ökostromkundinnen und -kunden der WVV konnte im Rahmen der Produktkampagne zwischen 2018 und 2020 somit eine Menge von 4.106 Bäumen erzielt werden – von denen im Herbst diesen Jahres nun bereits 3.800 Bäume gepflanzt werden konnten.

Begleitet werden sollte die Pflanzung durch ein Kundenevent, das aufgrund der Corona-Pandemie zwar nicht stattfinden konnte, aber im kommenden Jahr nachgeholt wird. Im Herbst 2022 soll schließlich das gemeinsame Event umgesetzt werden, bei der die entstandene Waldfläche erweitert wird. Abgerundet wird die Baumpflanzaktion 2022 mit einem kleinen Imbiss und einer Waldexkursion mit dem Leiter des Forstbetriebs – über Details zur Veranstaltung informiert die WVV zeitnah.

Tausende Bäume werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Würzburger Stadtwald gesetzt – dank den Kundinnen und Kunden der WVV! Foto: Gartenamt mit Forstbetrieb der Stadt Würzburg

Der Weg zum gesunden Mischwald

Bei den gepflanzten Bäumen handelt es sich um bewusst ausgesuchte Arten, die den Stadtwald von Würzburg in seiner Diversität als Mischwald ergänzen. Anbei ein Auszug der gewählten Baumarten:

  • Eiche: Die Eiche ist ein Rückzugsort und Nahrungsspender für viele Raupen verschiedener Schmetterlingsarten. Darüber hinaus beherbergen sie eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Insekten. Der Baum nimmt über 11 Prozent des gesamten Waldbestands in Deutschland ein.
  • Elsbeere: Die Elsbeere ist ein Kernobstgewächs, das verschiedene Waldbewohner ernähren kann. Der sommergrüne Laubbaum wird bis zu 25 Meter hoch und ist besonders in Mittel- und Südeuropa ein Baum, der in vielen Wäldern zu finden ist.
  • Wildbirne: Die Wildbirne ist ein Baum mit Dornen, der so seine Früchte schützt. Bei Nierenbeckenentzündungen lässt sich aus seinen Blüten ein Tee zubereiten, weshalb der Baum nicht nur für seine Früchte bei Mensch und Tier geschätzt ist. Der sommergrüne Laubbaum ergänzt die Vielfalt im Würzburger Stadtwald.

Mit über 3.000 Exemplaren ist die Traubeneiche der am häufigsten gepflanzte Baum im neuen Stadtwald-Abschnitt. Hinzu kamen 400 Hainbuchen und 400 Hopfenbuchen. Elsbeeren, Speierlinge und Wildbirnen kommen im nächsten Jahr hinzu.

Gemeinsam Gutes für die Umwelt tun

Über die damalige Produktkampagne hinaus soll die WVV Baumpflanzaktion und der zugrundeliegende Nachhaltigkeitsgedanke durch verschiedene Aktionen kontinuierlich weitergeführt werden. So konnten im Oktober 2021 im Rahmen einer Registrierungskampagne – bei der jede Neuregistrierung im WVV Onlineservice in einen Baumsetzling übertragen wurde – weitere 620 Bäume gesammelt werden. 

Ein regelmäßiger Blick auf künftige WVV-Kampagnen lohnt sich also: Denn immer wieder soll dabei auch die WVV Baumpflanzaktion fortgeführt werden. So beschreitet die WVV gemeinsam mit ihren Kundinnen und Kunden weiterhin konsequent ihren Weg zu mehr Nachhaltigkeit.  

Hier wird eine Eiche in den Waldboden gesetzt. Wie viele Bäume werden wohl noch folgen? Foto: Adobe Stock: by-studio

Neben der Trendwende zu mehr E-Mobilität und ökologisch erzeugtem Strom stellt auch die WVV Baumpflanzaktion einen Mehrwert für Ökologie und Umweltschutz dar. So soll nicht nur die derzeitige Generation, sondern auch künftige Jahrgänge von der Aufforstung profitieren.

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Abmeldung erfolgreich

Schade, dass Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus dem Verteiler gelöscht.

Nur noch ein Schritt

Um die Anmeldung zum Newsletter abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir soeben an Sie gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail in ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Ab sofort bleiben sie auch per Mail bestens informiert.