An die Spitze …

Bald starten die Onlympischen Spiele in Toyo. Schwimmerin Leonie Beck vom Schwimmverein Würzburg 05 e.V. ist mit dabei.
Bildnachweis: Leonie Beck

… möchte die Langstreckenschwimmerin Leonie Beck. Bei den Olympischen Spielen in Tokio tritt die Würzburgerin im Zehn-Kilometer-Freiwasser-Rennen an. Ihr Ziel: Der Weltöffentlichkeit zeigen, dass sie ganz vorne mit dabei ist.

WVV Magazin: Am 30. Juli fliegen Sie nach Tokio zu den Olympischen Spielen. Was bedeutet dieser Wettkampf für Sie?

Die Olympischen Spiele sind das größte Event und der wichtigste Wettkampf, an dem eine Sportlerin oder ein Sportler teilnehmen kann. Man trainiert sein ganzes Leben dafür und ordnet alles andere unter, um zu den Besten zu gehören. Natürlich ist es auch eine Ehre und ein großartiges Gefühl, sein Land international vertreten zu dürfen. Die Atmosphäre bei den Olympischen Spielen ist einzigartig.

Was ist ausschlaggebend, um an die Spitze zu kommen? Wie unterscheidet sich das Freiwasserschwimmen vom Schwimmen im Becken über eine kürzere Distanz?

Freiwasserschwimmen ist eine erfahrungsgeprägte Sportart. Es geht nicht nur um Schnelligkeit und Ausdauer. Als Freiwassersportler muss man zum einen wissen, wie man seine Kraft auf der langen Distanz am besten einteilt, zum anderen kommen aber auch viele äußere Einflussfaktoren dazu. Freiwasserwettkämpfe werden in offenem Gewässer ausgetragen, wodurch Wellengang, Windverhältnisse und Temperatur immer variieren. Zudem ist Freiwasserschwimmen eine Kontaktsportart, bei der es auch zu dem ein oder anderen Zweikampf führen kann. Das ist schon ein großer Unterschied im Vergleich zum 200- oder 400-Meter-Schwimmen im Becken, wo immer die gleichen Bedingungen herrschen.

Wie bereiten Sie sich auf die Spiele vor? Wie sieht momentan Ihr Trainingsplan aus?

Obwohl die Olympischen Spiele ein besonderer Wettkampf sind, haben wir den Trainingsplan nicht groß verändert. Auf jedes wichtige Turnier bereite ich mich ähnlich mit einer Mischung aus Training im Luftsauerstoff-benötigten und im Sauerstoff-freien Bereich, Technikoptimierung der Arme und Beine und Trockenübungen, wie Kraft- und Rumpftraining, vor.

Über das Engagement der WVV beim SVW 05 hinaus können Leonie Beck und der Energieversorger auch anderweitig nachhaltig voneinander profitieren. Die Schwimmerin steht der WVV für Fotoshootings zur Verfügung und ist beispielsweise das Gesicht der E-Mobilität-Kampagne. Wir wünschen Leonie Beck viel Erfolg in Tokyo! Bildnachweis: lauraschraudnerfotografie

Ganz schön umfassend. Wie läuft denn so ein Trainingstag normalerweise ab?

Mein Tag ist gut durchgetaktet. Der Wecker klingelt um Viertel vor sechs. Um halb sieben fängt meine erste Schwimmeinheit von zwei Stunden an. Welchen Schwerpunkt wir im Training legen, variiert. Nach den ersten 100 Metern Einschwimmen, ist es meistens eine Mischung aus zunächst 500 bis 1000 Metern Lagen- oder Kraulrücken- und schließlich Kraulschwimmen. Beim Lagenschwimmen müssen alle vier Stile nacheinander absolviert werden: Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil.

Danach gibt es ein zweites Frühstück und ich ruhe mich ein wenig aus. Anschließend lerne ich für die Uni. Momentan schreibe ich meine Masterarbeit im Bereich Medienkommunikation. Nach dem Mittagessen mache ich zirka eine Stunde Training an Land, meist Krafttraining oder Ergometrie Training. Danach kommt meine zweite Schwimmeinheit von zwei Stunden.

Insgesamt absolviere ich zehn Schwimmeinheiten in der Woche. Pro Trainingseinheit komme ich auf zirka sieben bis zehn Kilometer, in der gesamten Woche sind das zwischen siebzig und hundert Kilometer, die ich im Wasser zurücklege.

Da kommt einiges an Strecke zusammen. Trainieren Sie immer allein? Schließlich ist Langstreckenschwimmen kein Mannschaftssport.

Im Schwimmverein Würzburg 05 e.V. gibt es ein großes Gemeinschaftsgefühl. Wir Sportler verstehen uns untereinander sehr gut und freuen uns, wenn wir gemeinsam trainieren können. Ich schwimme meist mit einer Trainingsgruppe von sieben bis acht Personen. So können wir uns motivieren. Wenn ein Trainingspartner in der Bahn nebenan schwimmt, spornt mich das zusätzlich an. Da der SVW 05 international bekannt im Hochleistungssport Schwimmen ist, trainieren bei uns viele Sportler aus dem Ausland, zum Beispiel aus Österreich, den Niederlanden und Israel. Auch hier ist der Zusammenhalt groß und das gemeinsame Training macht viel Spaß!

Welchen Einfluss hat denn der SVW 05 auf ihre Schwimmlaufbahn gehabt?

2007 bin ich von Augsburg nach Würzburg gezogen. Auf meine Schwimmkarriere hatte der Umzug großen Einfluss. Der SVW 05 ist der Bundesstützpunkt für Freiwasserschwimmen und das Landesleistungszentrum Schwimmen. Ohne den Verein hätte ich es nicht zur Weltspitze geschafft. Von Anfang an wurde ich hervorragend betreut und gefördert. Aber nicht nur aus sportlicher Sicht ist mir der SVW 05 ans Herz gewachsen. Der gesamte Sportverein ist wie eine große Familie, die sich gegenseitig unterstützt. Letztes Jahr haben wir alle zusammen die Sauna renoviert und den Golfplatz wieder hergerichtet. Ich freue mich, dass ich in der Form etwas zurückgeben kann. Und natürlich sitzen wir auch ab und zu im Biergarten und feiern zusammen unsere Erfolge.

Was war die Voraussetzung, um bei den Olympischen Spielen mitzumachen und was wird Sie in Tokio erwarten?

Qualifiziert habe ich mich durch meinen neunten Platz bei der Weltmeisterschaft 2019 im zehn Kilometer Freiwasserschwimmen. Wenn man bei der Weltmeisterschaft unter die Top Ten kommt, hat man die feste Qualifikation für die Olympischen Spiele. In Tokio werden die Freiwasserschwimmwettbewerbe der Damen und Herren im Odaiba Marine Park im Meer ausgetragen.

Wann können wir bei Ihrem Rennen mitfiebern und dürfen Ihnen die Daumen drücken?

Am Mittwoch, dem 4. August um 6.30 Uhr Ortszeit geht es bei uns los. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt sieben Stunden. Das heißt, nach mitteleuropäischer Zeit startet das Rennen am 3. August um 23.30 Uhr.

In ihrer Kariere konnte sie schon einige Erfolge verzeichnen. Jetzt erfüllt sich für Leonie Beck der Traum von Olympia.
Bildnachweis:
Leonie Beck

Zur Person: Leonie Beck

Leonie Beck blickt auf zahlreiche Erfolge im Freiwasserschwimmen zurück: 2019 wurde die 24-Jährige Dritte bei der Weltmeisterschaft im Freiwasserschwimmen über fünf Kilometer. Außerdem holte sie drei Medaillen bei Europameisterschaften und wurde zwei Mal deutsche Meisterin über fünf Kilometer. Bei der WM 2019 gelang Leonie Beck mit Platz neun beim Zehn-Kilometer-Rennen die Qualifikation für Tokio. Zudem gewann sie 2020 den FINA Weltcup über zehn Kilometer.

Auch auf kürzeren Strecken konnte Leonie Beck beachtliche Erfolge erzielen. 2012 holte sie mit 14 Jahren ihren ersten deutschen Meistertitel über 1.500 Meter Freistil. Es folgten neun weitere Siege bei den Deutschen Meisterschaften über 400, 800 und 1.500 Meter auf der Lang- und Kurzbahn. 2016 qualifizierte sich die Würzburgerin über 800-Meter-Freistil für die Olympischen Spiele in Rio.

Schwimmverein Würzburg 05 e.V.

Der Schwimmverein Würzburg 05 e.V. ist seit vielen Jahren in Sachen Sport das Aushängeschild in Würzburg. Nicht nur national, sondern auch international sind die Sportler seit den 1960er-Jahren in allen Sparten erfolgreich. Neben Bundesliga-Mannschaften im Wasserball, Triathlon und Schwimmen konnten auch einzelne Athleten Erfolge erzielen. So ist der SVW 05 seit 2009 Bundesstützpunkt für Freiwasserschwimmen im Deutschen Schwimmverband, Landesleistungszentrum Schwimmen im bayerischen Schwimmverband und die Heimat der aktuellen Olympiateilnehmerin Leonie Beck sowie des zwölffachen Weltmeisters und Präsidenten des Schwimmvereins Thomas Lurz.

Das Engagement der WVV

Als regionaler Energieversorger unterstützt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) seit vielen Jahren Sportvereine und -veranstaltungen in der Region. Ob Fußball, Basketball, Schwimmen oder Marathon – für sportliche Ereignisse jeder Art engagiert sich die WVV gerne. Besonders wichtig ist ihr dabei auch der Kinder- und Jugendsport. Ziel ist es, bei Jugendlichen das Interesse an Sport zu wecken und Werte wie Toleranz, Teamgeist und Fairplay zu vermitteln. Mit ihrem Engagement möchte die WVV Nachwuchstalente fördern und unterstützen. Den SVW 05 e.V. unterstützt die WVV schon seit vielen Jahren und beteiligt sich auch an Aktionen des Vereins, wie zum Beispiel an Benefizläufen oder dem „Swim&Run-Event“.

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Abmeldung erfolgreich

Schade, dass Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus dem Verteiler gelöscht.

Nur noch ein Schritt

Um die Anmeldung zum Newsletter abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir soeben an Sie gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail in ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Ab sofort bleiben sie auch per Mail bestens informiert.